Hochfrequenz

Elektromagnetische Wellen werden drahtlos durch die Luft übertragen. Sie entstehen, wenn Sender senden und Empfänger empfangen. Sie entstehen durch Radio- und Fernsehsender, verschiedene Mobilfunknetze, Daten- und Richtfunk, Funkrufdienste und Bündelfunk, Amateur- und CB-Funk, Feuerwehr, Polizei, Taxi, Industrie, Radar, Militär, Post, Satelliten, Sicherungs- und Alarmanlagen, schnurlose Telefone, Mikrowellenherde oder Spielzeug.

Die flächendeckende Mobilfunkversorgung durch tausende von Basisstationen in der Schweiz hat ihren Preis. Die Belastung durch hochfrequente Strahlung hat massiv zugenommen.

Die Feldstärke respektive Strahlungsdichte nimmt zu oder ab, zum Beispiel durch:

  • die Leistung der Sender
  • Art, Aufbau und Ausrichtung der Sender
  • Reflexionen der Strahlung in der näheren Umgebung
  • Art, Aufbau und Abschirmeigenschaften des betroffenen Hauses
  • Umwelt-, Landschafts- und Wettergegebenheiten
  • Abstand zum Feldverursacher

Völlig strahlenfreie Plätze gibt es heute kaum mehr. Ziel ist es, Orte für Menschen zu schaffen, die möglichst strahlenarm sind. Mit gewissen Mitteln lässt sich eine Verminderung relativ einfach erreichen.

Nach oben | mail@enjoyfengshui.ch